Sunday, July 31, 2011

The Tree of Life

Wir waren endlich im Kino und sind geteilter Meinung.

Ich war fasziniert und habe mich in den Strom der wilden Assoziationen gestürzt und mich von der Wucht der grandiosen Bilder begeistern lassen.

Meine Begleitung hingegen blieb vom Film unberührt und sagt, dass "National Geographic" das Gleiche bieten kann, ohne dass man über 2Std. im Kinosessel ausharren muss.

Die Meinungen über diesen Film gehen völlig auseinander - und ich sage ganz einfach:
"die Kunst entsteht im Auge des Betrachters":



Eure Annie!

Tuesday, July 26, 2011

Ein musikalisches Feuerwerk


~
Oxalá te veja, oxalá..


Oxalá vos saibam apreciar
Oxalá vos oiçam e não se queixem
Pois Portugal é feito de música e de mar...
Obrigado por nos relembrarem o quão grande é o povo lusitano!!





Hört rein und lasst Euch verzaubern….

….vom Zusammenspiel von Akkordeon, Kontrabass, “guitarra portuguesa”, Posaune, Klarinette….

….vom Fado als Basis gemixt mit französischen Chanson, Funaná, brasilianischer Musik, Hip Hop, Folkore, Walzer….

…und das alles gewürzt mit herrlichen Texten!

Obwohl ich nun schon seit einiger Zeit hier lebe, kannte ich “Oquestrada” nicht (das kommt davon, wenn man nur deutsches TV sieht..) und bin durch Zufall heute auf diese unkonventionelle, federleichte Musik gestossen, die mich von der ersten Sekunde an sofort in ihren Bann gezogen hat.

Für mich eine Musik, die voller Lebensfreude und Hoffnung steckt.

Live on stage müssen diese Herrschaften der wahre Genuss sein und jeglichen Rahmen sprengen. Da wollen wir doch mal recherchieren, ob nicht bald im Lissaboner Raum ein Konzert geplant ist….

Mein Beifall für diese Musik, die den Fado mit prallem Leben füllt!

Schwingt das Tanzbein,
Eure Annie








Monday, July 18, 2011

Von Jägern und Sammlern....

Samstagmorgens zum Fischmarkt hat zwar auch seinen Reiz, die Meeresfrüchte aber selbst fangen ist eine ganz andere Liga. Tochter eines Fischers, liegt mir das Meer und seine Reichtümer im Blut und die Gene wird fleissig auch an den jüngsten Sprössling weitergereicht.
Was eigentlich ein ganz normaler Strandvormittag werden sollte, klang in Klippen erklettern und Muschelfang aus.

Klein und Gross hatten Ihre Freude daran und die Oma war glücklich, dass sie sich um das Abendessen nicht mehr kümmern musste.









Der liebe Papa / Opa ist nicht nur ein toller Fischer, sondern auch ein begnadeter Koch. Wer Lust und Hunger hat, hier das passende Rezept:

Zutaten:
1 kg lapas - capuchinhas (die abgebildetete Muschel/Meeresschneckenart - ich weiss leider nicht die korrekte deutsche Übersetzung)
500 g Reis
2 Zwiebeln
3 Knoblauchzehen
Koriander
2 Lorbeerblätter
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
1. Lapas gut abspülen und abbrühen. Brühwasser aufbewahren.

2. Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden und im Olivenöl andünsten. Mit Salz, Pfeffer und Lorbeer würzen.

3. Reis hinzufügen und mit dem Brühwasser übergiessen.

4. Wenn der Reis gar ist, die "lapas" und den Koriander hinzufügen und servieren...!!!

GUTEN APPETIT
Eure Annie